Saale Bulls Halle


Beiträge: 1481

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 30. Dez 2016, 11:32

Saale Bulls Halle

Zwischenfazit zum Jahreswechsel – eine kritische Einschätzung und personelle Konsequenzen


Als sechster von acht Vereinen haben sich die Saale Bulls bereits vor Abschluss der Hauptrunde für die Meisterrunde (Platz 1-8) qualifiziert.

Aus dem Spielmodus der Oberliga Nord 2016/17 wird jedoch ersichtlich, dass man die Playoffs noch nicht sicher erreicht hat, im schlechtesten Fall warten nach Abschluss der Zwischenrunde noch die sog. Pre-Playoffs. („Nach der vorbezeichneten Runde spielen die Platzierten 1-8 eine weitere Einfachrunde (14 Spiele), nach deren Abschluss die Mannschaften auf den Plätzen 1-6 für die Playoffs und die Mannschaften auf den Plätzen 7 und 8 für Pre-Playoffs qualifiziert sind.“) Und Stand jetzt ist das sogar ein durchaus realistisches Szenario für die Saale Bulls.

Obwohl wir unsere Stärke in der Defensive als hoch einschätzen, haben wir im bisherigen Saisonverlauf definitiv ein Sorgenkind – die Offensive. Zu selten gelang uns in der laufenden Spielzeit ein klares Ergebnis, schossen wir regelmäßig zu wenig Tore – was uns zu oft auch einen möglichen Sieg gekostet hat. Und das könnte uns in der anstehenden Zwischenrunde der besten Acht zum Verhängnis werden.

Um jedoch weiteren Diskussionen vorzubeugen: Der Verein steht voll und ganz hinter seinem Trainer Georgi Kimstatsch. Bei unserer Entscheidung, ihn als Head Coach zu installieren, war uns allen bewusst, dass wir hier einen sehr jungen Trainer verpflichten, der nicht vor Fehlern gefeit sein wird und dem in mancher Hinsicht noch die Erfahrung fehlt. Dennoch haben wir uns für ihn entschieden und zu dieser Entscheidung stehen wir. Er ist ein Trainer, der Verantwortung für Verpflichtungen übernimmt, der hundert Prozent Einsatz zeigt und sich voll und ganz mit dem Club und der Stadt identifiziert. Zudem hat er in seiner bisherigen sportlichen Laufbahn wichtige Skills gesammelt, die ihn zum Trainer befähigen. Auch wenn es im Moment nicht so gut für uns läuft – mit solch einer Phase hatten wir durchaus gerechnet – werden wir „Gorbi“ die nötige Zeit geben und seiner Tätigkeit Vertrauen schenken.

Wir sehen vielmehr, dass die Fehler bei der Kader-Zusammenstellung vor der Saison gemacht worden sind. Einige Akteure stehen aktuell stark in der Kritik und auf dem Prüfstand. Wir als Verein sind bereits seit einigen Wochen auf der Suche nach Spielern, die uns hier voran bringen. Dies gestaltet sich jedoch in einer laufenden Saison als bekanntermaßen schwieriges Unterfangen.

Als erste Konsequenz hat sich der MEC Halle 04 gestern von Verteidiger Jan Homer getrennt, der leider nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt hat. Wir arbeiten intensiv daran, die frei gewordene Kontingentstelle mit einem starken Stürmer zu besetzen. Wir wünschen Jan für seinen weiteren Lebensweg sowohl sportlich als auch privat alles Gute!

Vereinsseitig ist zu kritisieren, dass zu viele Aufgaben auf zu wenigen Schultern lasten. Sportlicher Leiter und Trainer in Personalunion ist ein sehr großes Aufgabenspektrum für eine Person und eventuell eine unglückliche Konstellation. Hier werden wir reagieren und entzerren. Besonderes Augenmerk müssen wir auf ein professionelleres Scouting legen, denn hier gab es Versäumnisse.

Wir können den derzeitigen Unmut einiger Fans verstehen, bitten jedoch alle, unsere Entscheidungen zu akzeptieren und zu respektieren. Am Ende jeder Entscheidung steht der Vorstand in der Verantwortung und wir haben punktuelle Fehler gemacht, dazu stehen wir. Aber wir arbeiten jeden Tag hart an der Weiterentwicklung des Clubs, um auch zukünftig Euren und unseren Erfolgsansprüchen vollständig gerecht werden zu können. Dafür werden wir unsere Fehler gründlich analysieren und an den entscheidenden Stellschrauben drehen.

Gerne stellen wir uns im nächsten Fanforum Euren Fragen zu all diesen Themen.

Zunächst wünschen wir uns allen eine erfolgreiche Meisterrunde und hoffen mit Euch auf eine möglichst lange Saison!

HP Saale Bulls

Beiträge: 1481

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 28. Feb 2017, 09:17

Re: Saale Bulls Halle

Trainer Georgi Kimstatsch und der MEC Halle gehen getrennte Wege

(OLN) Der Vorstand des MEC Halle 04 e.V. und Head Coach Georgi „Gorbi“ Kimstatsch führten nach der jüngsten Derbyniederlage gegen die Icefighters Leipzig am vergangenen Wochenende ausführliche Gespräche und kamen überein, den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufzulösen. Durch diese Veränderung sollen der Mannschaft für die verbleibende Saison neue Impulse gegeben werden.

Gorbi hatte das Team in einer schwierigen Phase in der vergangenen Spielzeit übernommen, als man sich kurzfristig von Trainer Ken Latta getrennt hatte und schaffte es mit seiner Mannschaft bis ins Viertelfinale der Playoffs.
Der Vorstand entschied sich, ihm am Ende der Saison ein Angebot zu machen, weiterhin den Trainerposten auszufüllen. Zu dieser Entscheidung, einem jungen Trainer aus dem eigenen Nachwuchs eine Chance zu geben, stand man die gesamte Saison, ungeachtet der nicht vollumfänglich erfüllten Erwartungen in sportlicher Hinsicht.

Gorbi dankt dem Vorstand ausdrücklich für das in ihn gesetzte Vertrauen und für den langen Rückhalt durch den Verein, aber im Interesse des Clubs wolle er nun den Trainerposten frei- und auch seine anderen Aufgaben im Verein abgeben.
Im Gegenzug bedankt sich auch der Verein ausdrücklich bei Gorbi – für seinen Mut, diesen verantwortungsvollen Posten in einer kritischen Phase zu übernehmen, für seine unbestrittenen Verdienste um den Eissport in Halle und für seine Loyalität zum Verein. Er wird sicher auch in Zukunft eng mit dem Club verbunden bleiben.

Als Trainerteam fungieren auf Interimsbasis ab sofort Danny Albrecht (der aufgrund seiner Knöchel-OP in dieser Saison nicht mehr auf dem Eis ins Geschehen eingreifen kann) sowie Stephan Klingner (Landestrainer beim LEV Sachsen-Anhalt und Nachwuchstrainer beim ESV) und Uwe „Schlappi“ Liebetrau. Das Trio wird die Spieler bereits ab Dienstag trainieren und in das wichtige „Endspiel“ der Meisterrunde am kommenden Sonntag führen.

Zum Start der neuen Saison soll ein neuer Head Coach verpflichtet werden.

IHP

Beiträge: 1481

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 3. Mär 2017, 08:35

Re: Saale Bulls Halle

Keine neuen Verrträge Saale Bulls nehmen nach Trainerentlassung Spieler in die Pflicht


Der MEC nimmt nach der Trainerentlassung nun auch seine Spieler in die Pflicht.
Vorerst liegen alle Vertragsgespräche für die kommende Saison auf Eis.


Am Dienstagmittag wurde Klartext geredet in der Kabine der Saale Bulls. Präsident Daniel Mischner hatte sich vor dem Eistraining am Nachmittag vor die Mannschaft gestellt. Zum einen, um das neue Trainer-Trio Danny Albrecht, Uwe Liebetrau und Stephan Klingner offiziell einzuführen und um den entlassenen Coach Georgi Kimstatsch zu verabschieden. Vor allem aber, um den Spielern eine klare Botschaft der Vereinsführung für die kommenden Wochen mit auf den Weg zu geben.

Der Mitteldeutsche Eishockey-Club, so der offizielle Name der Saale Bulls, hat nämlich auch der Mannschaft gegenüber Konsequenz aus der sportlichen Situation gezogen. Der Verein hat vorerst alle Vertragsverhandlungen mit seinen Profis auf Eis gelegt. „Ich habe den Jungs gesagt, dass wir erst nach der Saison über neue Verträge sprechen werden“, erklärt Mischner. „Und ich habe ihnen gesagt, dass wir als Verein jetzt eine Richtung sehen wollen.“
Das könnte Sie auch interessieren
Georgi Kimstatsch
Nach 13 Jahren im Verein Saale Bulls trennen sich von Trainer Georgi Kimstatsch
Hatten gegen die IceFighters nichts zu jubeln - die Saale Bulls
Bei den IceFighters Leipzig Krachende Derby-Pleite für die Saale Bulls
Kann das Trainer-Trio funktionieren?

Im Klartext heißt das: Die Vereinsführung hält nach dem 0:7-Debakel bei den Icefighters Leipzig nicht Ex-Coach Kimstatsch für den Alleinschuldigen. Intern, auch bei vielen Anhängern, machte das Wort Arbeitsverweigerung die Runde. Ein Begriff, den Mischner freilich nicht wählt. Aber auch er macht klar, „dass wir mit so einer Leistung nicht einverstanden sind und dass sich auch jeder Spieler hinterfragen muss“.

Die große Frage ist nun, wie es dem neuen Trainer-Triumvirat gelingen kann, die Mannschaft an ihrer Ehre zu packen. Denn die Hierarchie-Konstellation zwischen Coaches und Spielern ist nicht ohne.

Stephan Klingner wird kommende Woche 30 Jahre alt, hat nur Erfahrung im Nachwuchsbereich. Aber: „Er ist ein sehr moderner Trainer, der zum Beispiel viel auf Videoanalysen setzt“, so Mischner.

Liebetrau ist als Co-Trainer unumstritten, macht aber selbst gar keinen Hehl daraus, dass er sich eine Cheftrainer-Rolle nicht zutraut.

Und dann ist da noch Danny Albrecht, der bis zum Saisonende verletzt ausfällt, aber ja trotzdem Teil des Teams ist.
„Danny Albrecht kennt das Team“

Ein Spieler mit solch herausgehobener Position - Mischner weiß, dass das ein Risiko birgt. Fachlich hält er die Entscheidung aber für richtig. „Danny kennt die Mannschaft, kennt Stärken und Schwächen. Und er ist jemand, der sich akribisch mit dem Spiel und Taktiken auseinandersetzt und sich auf diesem Gebiet auch als Spieler immer eingebracht hat.“

Probleme innerhalb der Mannschaft erwartet der Präsident deshalb nicht. „Ich glaube, dass Danny bei den Kollegen sehr geschätzt ist, er ist immerhin der beste Torjäger dieser Saison. Und ich glaube, dass jeder im Team weiß, dass er Ahnung vom Eishockey hat.“
17:40 - die Trefferbilanz im Februar für die Saale Bulls

Eine Sache spielt dem Präsidenten dabei in die Karten: Die Mannschaft kann sich keine Spielchen mehr erlauben, sie steht gewaltig unter Druck. Im Februar gab es in sieben Partien nur einen vollen Punktgewinn, die Monats-Tordifferenz liest sich wie ein Offenbarungseid: 17:40.

Bewerbungsschreiben für einen neuen Vertrag lesen sich anders. (mz)
– Quelle: http://www.mz-web.de/25947346 ©2017

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga Nord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de