22. u. 26.12. Herne


Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 18. Dez 2017, 13:27

22. u. 26.12. Herne

Volle Konzentration auf Preussen Berlin

Am Weihnachtswochenende warten zwei entscheidende Aufgaben auf den Herner EV. Der Spielplan will es so: Beides Male sind die Berliner Preussen der Gegner. Die erste Partie findet am kommenden Freitag ab 19:30 Uhr statt, das zweite Aufeinandertreffen steigt dann am 2. Weihnachtstag um 18:30 Uhr am Herner Gysenberg. Um sich die Chancen auf den umkämpften siebten Tabellenplatz zu erhalten sind dann zwei Siege Pflicht.

FB Herner EV

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 18. Dez 2017, 14:05

Re: 22. u. 26.12. Herne

Preussen Berlin als Zünglein an der Waage?

ECC Preussen – Herner EV
Freitag 22.12.2017 19:30 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Freitagabend ….19:30 Uhr….Eishockeyzeit in Berlin ….hier sind unsere Preussen

Die Hauptrunde in der Oberliga Nord nähert sich der Zielgerade.
Noch drei Spieltage und dann herrscht Klarheit welche Teams sich direkt für die Playoffs (Platz 1-7) qualifiziert haben.
Lassen wir theoretische Rechenspiele mal weg, kämpfen vier Teams und die Plätze 5-7.
Mittendrin der Herner EV und die bekommen es gleich zweimal mit den aufstrebenden Preussen aus Charlottenburg zu tun.
Im Ruhrpott ist man sich der Brisanz dieser Auseinandersetzungen mit dem Hauptstadtclub durchaus bewusst:
Am Weihnachtswochenende warten zwei entscheidende Aufgaben auf den Herner EV. Der Spielplan will es so: Beides Male sind die Berliner Preussen der Gegner. Die erste Partie findet am kommenden Freitag ab 19:30 Uhr statt, das zweite Aufeinandertreffen steigt dann am 2. Weihnachtstag um 18:30 Uhr am Herner Gysenberg. Um sich die Chancen auf den umkämpften siebten Tabellenplatz zu erhalten sind dann zwei Siege Pflicht.
Quelle:FB Herner EV

Was für den einen die Pflicht ist für den anderen die Kür. Das Team von Trainer David Haas wird dem amtierenden Meister der Oberliga Nord das Leben so schwer wie möglich machen.
Das Team vom Glockenturm hegt selber noch Ambitionen in der Tabelle weiter Boden gut zu machen.
Freuen wir uns also auf einen rasanten Schlagabtausch mit vielen Höhepunkten.
Am Freitag sind alle Eishockeyverrückten in Essen,Halle und im Indianerland Preussenfans und die wollen wir nicht entäuschen.

Freunde des schnellsten Mannschaftssports der Welt. Es ist angerichtet!

Liebe Preussenfans, lasst uns alle zusammen stehen. Pilgert Freitag zahlreich zur Eissporthalle am Glockenturm und seid der siebte Mann. Nur gemeinsam sind wir stark!
Stadionsprecher Dirk Franke hat vor Spielbeginn nur eine Frage:
„Habt ihr Bock auf Eishockeeeeeeey?“
Jaaaa, die Preussenfans werden wie eine Wand hinter dem Team stehen.
Wenn der erste Puck am Sonntag eingeworfen wird heißt es wieder:
„David lass die Adler los…“
Natürlich gibt es wieder das allseits beliebte Gewinnspiel mit Preisen aus dem Preussen-Merchandising-Fundus. Für 1,00 € könnt ihr euch das Gewinnlos oder gar mehrere an der Kasse holen und absahnen.Nach dem Spiel ehren wir dann natürlich die besten Spieler der Begegnung und wer seinem Kind eine Freude machen will, Eishockeyspieler zum Anfassen nahe, der kann gern in der Drittelpause unseren Dirk Franke ansprechen und schwups übergibt die Tochter oder der Sohnemann die Präsente an die jeweils besten Spieler. Wir sind nun mal der Eishockeyverein für alle Berliner und Brandenburger, bei dem man Eishockey spürt und erlebt!

Wie immer lautet das Motto: “Auf geht`s Preussen kämpfen und Siegen”

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 20. Dez 2017, 06:43

Re: 22. u. 26.12. Herne

Herner Eissportverein

Das Team des ECC Preussen Berlin e.V. kommt am 2. Weihnachtsfeiertag an den schönen Herner Gysenberg.
Kann man die Feiertage schöner ausklingen lassen als beim Eishockey? ;)
Also, packt die Verwandtschaft ein und macht die Gysenberghalle voll.
Bully ist um 18.30 Uhr, der Einlass beginnt ab 17.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch - Glück auf!

Beiträge: 73

Registriert: Sa 1. Aug 2015, 07:29

Beitrag Mi 20. Dez 2017, 14:51

Re: 22. u. 26.12. Herne

Neuer Trainer in der Oberliga Nord Herner EV verpflichtet Uli Egen – 61-Jähriger wird Nachfolger von Frank Petrozza

https://www.eishockeynews.de/aktuell/ar ... rozza.html

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 21. Dez 2017, 19:23

Re: 22. u. 26.12. Herne

Der Kampf um Platz sieben geht in die Endphase!
21.12.2017


Nicht so ganz beschaulich verläuft in diesem Jahr die Weihnachtszeit für den Herner EV, denn es stehen zwei weitere wichtige Spiele im Kampf um den siebten und letzten Teilnehmer der in Kürze beginnenden Meisterrunde der Oberliga Nord auf dem Programm. Der Gegner ist beide Male der gleiche, es sind die Berliner Preussen. Das erste Spiel findet am Freitagabend um 19:30 Uhr in Berlin in der Eissporthalle Charlottenburg ("PO9") statt, das zweite Aufeinandertreffen startet am 2. Weihnachtstag ab 18:30 Uhr am Herner Gysenberg. Die Ausgangslage für den HEV ist klar: Bei zwei Punkten Rückstand auf die auf Platz sieben stehenden Saale Bulls Halle müssen beide Begegnungen gewonnen werden um sich die Chancen zu wahren am Team aus Sachsen-Anhalt vorbei zu ziehen. Die Saale Bulls müssen parallel zweimal gegen die Icefighters Leipzig antreten.


„Wir gehen gut vorbereitet in diesen Endkampf der Hauptrunde. Die Mannschaft hat im Training hart gearbeitet, alle ziehen hervorragend mit. Ich bin zuversichtlich dass wir die notwendigen Punkte holen“ meint Uli Egen, der neue Trainer des HEV. Er ist von seinem neuen Team gut aufgenommen worden und hat sich mit Hilfe von Elmar Schmitz einen Überblick über das Leistungsvermögen der Spieler verschafft. „Wir fahren am Freitagmorgen zuversichtlich in die Bundeshauptstadt und wollen nicht mit leeren Händen zurückkommen.“


Allerdings werden die Berliner Preussen sicherlich keine (Weihnachts-)Geschenke verteilen und sehen sich als Zünglein an der Waage bei der Entscheidung um Platz sieben. Zuletzt lief es gut für das Team von David Haas. Der ehemalige NHL- und DEL-Spieler ist seit Saisonbeginn Trainer am Glockenturm und konnte mit seiner Mannschaft die letzten drei Spiele siegreich beenden. Damit konnten die Preussen die Piranhas aus Rostock in der Tabelle überholen und stehen nun auf Platz elf. Zudem konnte so auch der Anschluss an die Black Dragons aus Erfurt und die Crocodiles aus Hamburg geschafft werden, die nur einen bzw. zwei Punkte mehr auf dem Konto haben. Die Berliner Topscorer sind Brian Gibbons, Marvin Tepper, Marvin Krüger und Josh Rabbani, die zusammen knapp die Hälfte der Scorerpunkte der Preussen gesammelt haben.


Personell wird es beim HEV wenig Veränderungen geben. Bis auf die Langzeitverletzten Tom Schmitz, Tobias Esch und Maik Klingsporn sind alle an Bord. Von den DNL-Förderlizenzspielern wird Darren Mieszkowski auf jeden Fall mit dabei sein, bei der Zusammensetzung der Reihen lässt sich Uli Egen noch nicht in die Karten schauen.

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 23. Dez 2017, 09:59

Re: 22. u. 26.12. Herne

Wichtige Punkte für den Herner EV
11:2-Erfolg beim ECC Preussen Berlin

​Mit einem klaren 11:2 (4:0, 4:2, 3:0)-Auswärtserfolg im Gepäck konnte der Herner EV am Freitagabend die Heimreise aus der Bundeshaupt antreten. Der Sieg bei den Berliner Preussen war zu keiner Zeit in Gefahr. Da allerdings auch die Mitkonkurrenten im Kampf um den Einzug in die Meisterrunde punkten konnten, wird es nun von den letzten beiden Spieltagen abhängen, ob die Gysenberger noch den siebten Tabellenplatz erreichen können.

Das Team des neuen Trainers Uli Egen machte von Beginn an sehr viel Druck und hatte schnell Erfolg mit seinen Angriffen. Binnen viereinhalb Minuten konnten Brad Snetsinger und zweimal Aaron McLeod zwischen der achten und zwölften Spielminute frühzeitig mit einer 3:0-Führung die Weichen auf Sieg stellen. Vor der ersten Pause konnte Philipp Kuhnekath sogar noch den vierten Herner Treffer erzielen. Auch im zweiten Drittel ging das Tore schießen munter weiter. Ein Doppelschlag zwischen der 24. und 25. Minute durch die Verteidiger Michel Ackers und Sebastian Eickmann brachte ein 0:6 auf der Anzeigentafel, bevor die Preussen in der 29. Minute durch Aron Wagner zu ihrem ersten Treffer kamen. Dann waren die Gysenberger aber wieder an der Reihe. Brad Snetsinger mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend sowie Lois Spitzner markierten mit dem nächsten Doppelschlag zwischen der 32. und 34. Minute die Treffer Nummer sieben und acht. Auch die Berliner konnten in der 38. Minute mit dem 2:8 durch Daniel Volynec noch einmal Ergebniskosmetik betreiben.

Im letzten Abschnitt flachte die Partie dann etwas ab. Die Berliner kamen besser ins Spiel, wobei die Partie schon ab dem zweiten Abschnitt ruppiger wurde. Trotzdem traf der HEV noch weitere drei Mal. Zwei Mal war es Thomas Richter in Folge, der mit dem 9:2 (dem 100. Treffer der Gysenberger in der bisherigen Saison) und dem 10:2 erfolgreich war. Den Schlusspunkt setzte Aaron McLeod mit seinem dritten Treffer der Partie 22 Sekunden vor der Schlusssirene zum 11:2. Bemerkenswert aus Sicht des HEV: Sechs der elf Tore wurden in Überzahl erzielt. Zwei Treffer konnten sogar in Unterzahl verbucht werden, auch das verdeutlicht die Überlegenheit der Gysenberger an diesem Abend. Leider gibt es allerdings auch einen Wermutstropfen, denn Darren Mieszkowski konnte die Fahrt nach Berlin nicht mit machen. Bei ihm wurde am Donnerstag eine Verletzung diagnostiziert, die ihm einige Zeit ungewollter Pause bringt. Am 2. Weihnachtstag treffen ab 18.30 Uhr beide Teams erneut aufeinander, dieses Mal in Herne. Erneut ist dann ein Sieg für den HEV Pflicht.

Hockeyweb

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 23. Dez 2017, 10:01

Re: 22. u. 26.12. Herne

ECC Preussen Berlin - Herner EV

2:11 (0:4, 2:4, 0:3)

0:1 (7:01) Brad Snetsinger (Stephan Kreuzmann, Aaron McLeod) 4-5;

0:2 (9:40) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Stephan Kreuzmann) 5-4;

0:3 (11:47) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Lois Spitzner);

0:4 (14:49) Phillip Kuhnekath (Sebastian Eickmann, Danny Albrecht);

0:5 (23:38) Michel Ackers (Sebastian Eickmann, Danny Albrecht) 5-4;

0:6 (24:54) Sebastian Eickmann (Danny Albrecht, Michel Ackers) 5-4;

1:6 (28:51) Aron Wagner (Josh Rabbani, Justin Ludwig);

1:7 (31:41) Brad Snetsinger (Julius Bauermeister, Aaron McLeod) 4-5;

1:8 (33:59) Lois Spitzner (Aaron McLeod, Thomas Richter) 5-4;

2:8 (37:33) Daniel Volynec (Justin Ludwig, Josh Rabbani) 5-4;

2:9 (49:48) Thomas Richter (Brad Snetsinger, Lois Spitzner) 5-4;

2:10 (52:15) Thomas Richter (Stephan Kreuzmann, Brad Snetsinger) 5-4;

2:11 (59:38) Aaron McLeod (Julius Bauermeister, Brad Snetsinger);


Strafminuten: Berlin 22+10, Herne 16;

Zuschauer: 250

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 23. Dez 2017, 11:59

Re: 22. u. 26.12. Herne

ECC Preussen Berlin - Herner EV

2:11 (0:4, 2:4, 0:3)

Hatte man im Vorfeld der Begegnung auf Seiten der Charlottenburger noch auf einen Überraschungscoup gehofft, war der Traum nach einer Viertelstunde bereits beendet. Eklatante Fehler im Abwehrverbund und ein mehr oder weniger angedrehter Abend für Torhüter Olafr Schmidt machten den Gästen aus dem Pott das Leben leicht. Egal ob Über- oder Unterzahl, Preussen fand keinen Zugriff auf das Geschehen auf dem Eis.
Der verletzte Marvin Tepper hat mit seinen Gehhilfen permanent die Plexiglasscheibe bearbeitet, zum Glück ist alles ganz geblieben. Der ebenfalls verletzte Can Matthäs hat sich unter die Zuschauer gemischt und sein Team verbal gegen unflätige Bemerkungen aus dem Publikum verteidigt. Quirin Stocker wollte unbedingt hautnah dabei sein und litt auf der Auswechselbank wie ein begossener Pudel mit.
Der Teamspirit stimmt also.
Ja es war nicht leicht für die Jungs aufgrund der vielen Verletzten. Die Reihen bunt durchgewürfelt tat dem Spiel der Gastgeber alles andere als gut.
Zum zweiten Drittel kam der ECC mit Philipp Lücke für Olafr Schmidt aus der Kabine.
Aber auch er konnte nicht verhindern, das es weitere vier Mal im Gehäuse der Gastgeber einschlug.
Für Aron Wagner war es ein besonderes Spiel gegen seine alten Kameraden. Nicht von ungefähr gelang ihm der erste Preussentreffer zum 1:6. Völlig zu Recht wurde er nach dem Match als bester Preussenspieler ausgezeichnet.
Im Schlussabschnitt durfte wieder Olafr Schmidt ran und musste noch drei Mal hinter sich greifen.
Am 2. Weihachstfeiertag findet das Rückspiel am Gysenberg in Herne statt. Hoffentlich können sich die Jungs da besser aus der Affäre ziehen.

Der ECC Preussen Berlin wünscht allen im und um den Verein friedvolle und besinnliche Feiertage.

Achtung nächstes Heimspiel an einem Donnerstag!!!
ECC Preussen – Rostock Piranhas
28.12.2017 • 19:30 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Wir sehen uns dann hoffentlich gesund und munter wieder.


0:1 (7:01) Brad Snetsinger (Stephan Kreuzmann, Aaron McLeod) 4-5;

0:2 (9:40) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Stephan Kreuzmann) 5-4;

0:3 (11:47) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Lois Spitzner);

0:4 (14:49) Phillip Kuhnekath (Sebastian Eickmann, Danny Albrecht);

0:5 (23:38) Michel Ackers (Sebastian Eickmann, Danny Albrecht) 5-4;

0:6 (24:54) Sebastian Eickmann (Danny Albrecht, Michel Ackers) 5-4;

1:6 (28:51) Aron Wagner (Josh Rabbani, Justin Ludwig);

1:7 (31:41) Brad Snetsinger (Julius Bauermeister, Aaron McLeod) 4-5;

1:8 (33:59) Lois Spitzner (Aaron McLeod, Thomas Richter) 5-4;

2:8 (37:33) Daniel Volynec (Justin Ludwig, Josh Rabbani) 5-4;

2:9 (49:48) Thomas Richter (Brad Snetsinger, Lois Spitzner) 5-4;

2:10 (52:15) Thomas Richter (Stephan Kreuzmann, Brad Snetsinger) 5-4;

2:11 (59:38) Aaron McLeod (Julius Bauermeister, Brad Snetsinger);


Strafminuten: Berlin 22+10, Herne 16;

Zuschauer: 250

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 26. Dez 2017, 20:55

Re: 22. u. 26.12. Herne

Herner EV - ECC Preussen Berlin
11:3 (2:1 3:2 6:0)

1:0 (07:39) Marcus Marsall (Danny Albrecht, Phillip Kuhnekath) 5-4

1:1 (12:43) Maximilian Janke (Ludwig Wild, Aron Wagner) 5-4

2:1 (16:54) Aaron McLeod (Thomas Richter, Brad Snetsinger)

3:1 (22:00) Lois Spitzner (Stephan Kreuzmann)

4:1 (28:15) Sebastian Eickmann (Danny Albrecht, Phillip Kuhnekath) 5-4

4:2 (33:00) Louis Trattner (Brian Gibbons)

5:2 (37:52) Marcus Marsall (Michel Ackers, Danny Albrecht) 5-4

5:3 (39:02) Chris Lijdsman (Maximilian Janke, Brian Gibbons) 5-4

6:3 (42:58) Danny Albrecht (Marcus Marsall, Phillip Kuhnekath)

7:3 (45:02) Brad Snetsinger (Aaron McLeod)

8:3 (46:56) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Michel Ackers)

9:3 (50:54) Marcus Marsall (Danny Albrecht, Stephan Kreuzmann)

10:3 (52:48) Aaron McLeod (Brad Snetsinger, Stephan Kreuzmann)

11:3 (53:08) Marcus Marsall (Michel Ackers, Phillip Kuhnekath)

Strafminuten: Herner EV 8 - ECC Preussen Berlin 8

Zuschauer: 1231

Beiträge: 2385

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 27. Dez 2017, 06:27

Re: 22. u. 26.12. Herne

Herner EV rückt auf Rang sieben vor
11:3 gegen den ECC Preussen

​Auch das zweite Aufeinandertreffen innerhalb von vier Tagen war am Ende eine klare Angelegenheit und so konnte der Herner EV am 2. Weihnachtstag am heimischen Gysenberg mit 11:3 (2:1, 3:2, 6:0) gegen Preussen Berlin gewinnen.

Zwei Drittel lang konnten die Gäste aus der Bundeshauptstadt die Partie ergebnismäßig noch relativ offen halten, in den letzten 20 Minuten sorgte der HEV mit sechs weiteren Treffern aber für klare Verhältnisse. Neben dem häufigen Torjubel gab es in der 28. Minute für die Herner Fans noch etwas zusätzlich zu feiern, denn da wurde das Endergebnis vom 4:3-Heimsieg der Icefighters Leipzig gegen die Saale Bulls Halle an den Videowänden eingeblendet. Damit konnten die Gysenberger die Saale Bulls wieder in der Tabelle überflügeln und auf Platz sieben hochrücken und haben nun einen Punkt Vorsprung auf das Team aus Sachsen-Anhalt. Auch die Hannover Indians auf Rang sechs sind mit zwei Punkten Vorsprung theoretisch noch in Reichweite.

Von Beginn an nahm der HEV wie schon beim Hinspiel das Heft in die Hand und holte sich schnell die ersten Chancen heraus. Der erste Treffer fiel in der achten Spielminute durch Marcus Marsall, der in Überzahl von der linken Seite traf und somit gleich das erste Powerplay erfolgreich nutzte. Die Gäste spielten dennoch munter mit und konnten in der 13. Minute ebenfalls in Überzahl zum Ausgleich kommen. Dazwischen lagen allerdings noch einige Herner Chancen die ungenutzt blieben. Der HEV ging dennoch mit einer Führung in die erste Pause, denn Aaron McLeod konnte in der 17. Minute einen Abpraller nutzen und das 2:1 erzielen.

Im zweiten Abschnitt erwies sich der Herner EV als etwas treffsicherer. Lois Spitzner aus spitzem Winkel sorgte in der 22. Minute für das 3:1 und sechs Minuten später konnte Sebastian Eickmann, erneut in Überzahl, im Nachschuss auf 4:1 erhöhen. Auch Christian Wendler bekam zwischendurch immer wieder etwas zu tun. So in der 32. Minute, als mit einer tollen Rettungstat das Ergebnis (noch) hielt. Eine Minute später war er aber machtlos und musste beim 4:2 erneut hinter sich greifen. Für den dritten Herner Überzahltreffer an diesem Abend sorgte Marcus Marsall in der 38. Minute mit einem tollen Alleingang zum 5:2. Kurz zuvor hatte Aaron McLeod nur den Pfosten getroffen. Noch einmal konnten dann die Berliner kurz vor der zweiten Pause mit einem trockenen Schuss von Christopher Lijdsman in die kurze Ecke auf 5:3 verkürzen.

Im Schlussabschnitt machten die Grün-Weiß-Roten dann auch ergebnismäßig schnell alles klar. Innerhalb von vier Minuten konnten Danny Albrecht, Brad Snetsinger (wie schon in Berlin mit einem Unterzahltreffer) und Aaron McLeod auf 8:3 erhöhen. Zwischen der 51. und 54. Minuten fielen die drei letzten HEV-Treffer dann sogar in noch kürzeren Abständen, wobei Marcus Marsall mit dem 9:3 und dem 11:3 sein Trefferkonto sogar auf insgesamt vier Tore erhöhen konnte. Das 10:3 war der der dritte Treffer von Aaron McLeod. Tobias Esch konnte nach seiner schweren Gesichtsverletzung das erste Mal wieder mitwirken und auch bei Verteidiger Maik Klingsporn stehen nach seiner Knieverletzung die Chancen gut dass auch er in Kürze wieder dabei sein kann.

Hockeyweb
Nächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Spieltermine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de