Harzer Falken


Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 24. Aug 2018, 07:46

Re: Harzer Falken

EC HARZER FALKEN
Headcoach:
Arno Lörsch
# Tor Nation Jahrg. Verein 2017/2018
50 Fritz-Philipp Hessel D 90 EC Harzer Falken
32 Fabian Hönkhaus D 90
33 Nick Paurat D/USA 98 EHC Wolfsburg U19

# Verteidigung Nation Jahrg. Verein 2017/2018
13 Anton Barrein D 94 ECDC Memmingen
5 Andreas Druzhinin D/KAS 98 ESC Hügelsheim
17 Nico Ehmann D 94 Rostocker EC
76 Patrik Franz D 93 EC Harzer Falken
44 Zachary Josepher USA 88 Kongsvinger Knights
98 Phil Miethling D 98 ES Weißwasser
9 Fabian Mörschler D 97 Soester EG

# Angriff Nation Jahrg. Verein 2017/2018
52 Lukas Brückner D 93 EC Harzer Falken
11 Michael Buonincontri KAN 94 ASG Tours
91 Patrik Dzemla D/CZE 91 EC Harzer Falken
88 Denis Gulda D/CZE 93 Füchse Duisburg
20 Valerij Guts D/UKR 94 Rostocker EC
6 David Jasieniak D/POL 85 Salzgitter Icefighters 1b
94 Artjom Kostyrev D/RUS 82 EC Harzer Falken
95 Gregor Kubail D 95 ECDC Memmingen
39 Erik Pipp D 87 EC Harzer Falken
15 Kevin Richter D 98 EV Lindau Islanders
10 Adam Suchomer D/SVK 97 EHC Timmendorfer Strand
98 Louis Trattner D 98 ECC Preussen Berlin
9 Jörn Weikamp D 94 EC Harzer Falken
24 Richard Zerbst D 95 EC Harzer Falken

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 7. Sep 2018, 06:50

Re: Harzer Falken

EC Harzer Falken
Fetschele verlässt Braunlage

(OLN) Simon Fetschele hat aus privaten Gründen um einen Auflösungsvertrag gebeten. Und da sich der junge Verteidiger überaus korrekt verhalten hat und die Gründe absolut nachvollziehbar dargelegt wurden, kam man dieser Bitte, wenn auch schweren Herzens nach. „Da es sich dabei um einen Verteidiger handelt, ist das natürlich doppelt bitter. Aber Simon wäre für das Pensum, das er hier absolvieren muss, im Kopf nicht frei genug gewesen. Und dann macht es wahrscheinlich auch keinen Sinn.“ so Sportchef Bernd Wohlmann zu dem Abgang im Team.

„Wir sind aber noch nicht fertig mit der Kaderplanung und wenn man es positiv sehen will, ist das noch frühzeitig genug passiert, so dass wir noch reagieren können. Wir stehen in guten Verhandlungen und im September wird dann auch Max Bauer noch zu uns stoßen. Zudem werden bereits am Sonntag einige Spieler auf dem Eis stehen, mit denen wohl keiner rechnet.“ gibt Wohlmann noch Raum für Spekulationen und Überraschungen.

IHP

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 9. Sep 2018, 18:25

Re: Harzer Falken

EC Kassel Huskies

Kassel Huskies und EC Harzer Falken bleiben Partner!

Die Kooperation mit dem Nord-Oberligisten wird in der kommenden Spielzeit fortgesetzt.

Neben den bereits in der letzten Saison in Braunlage spielberechtigten Leon Hungerecker, Bastian Schirmacher, Tim Lucca Krüger und Lasse Bödefeld, wurde auch Florian Kraus mit einer Förderlizenz zu den Falken ausgestattet.

Beim Heimspiel der Harzer Falken heute gegen Hamm, waren alle fünf schon für den Kooperationspartner im Einsatz.

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mo 8. Okt 2018, 06:42

Re: Harzer Falken

Die Harzer Falken haben den Kanadier Georgie Wudrick mit einem Tryout-Vertrag ausgestattet. Der 28-jährige Angreifer kommt von den Sydney Ice Dogs aus Australien und ersetzt beim Nord-Oberligisten Michael Buonincontri, dessen Vertrag zuvor aufgelöst wurde.

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 9. Nov 2018, 13:19

Re: Harzer Falken

Dritter Kontingentspieler 2018/19 Brandon Morley läuft künftig für die Harzer Falken in der Oberliga Nord auf und soll das Team verstärken
<p>Brandon Morley soll für Offensivschwung bei den Harzer Falken sorgen.<br/>Foto: privat<br/></p>

Brandon Morley soll für Offensivschwung bei den Harzer Falken sorgen.


Die Harzer Falken aus der Oberliga Nord haben Stürmer Brandon Morley unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige kommt von den Fort Wayne Komets aus der nordamerikanischen ECHL nach Braunlage und soll nun nach Michael Buonincontri und Gordie Wudrick endlich die erhoffte Verstärkung für das Kellerkind darstellen.

Der Linksschütze ist kein Unbekannter in Deutschland, verbrachte er doch die vergangene Saison beim TSV Peißenberg in der Bayernliga. Dort überzeugte der Bruder von Tlyer Morley, der momentan bei SaiPa in der finnischen Liiga spielt, mit 25 Treffern und 39 Vorlagen in 40 Partien für die Oberbayern. Bevor er nach Deutschland kam, hatte er in der NCAA 2016/17 das Kapitänsamt der Universität Alaska-Fairbanks inne.

"Nachdem er die Umstellung auf die größere Eisfläche hinter sich gebracht hatte, hat sich Brandon mit jeder Eiszeit verbessert und wird nach der Erfahrung in der Bayernliga genug Ehrgeiz haben, auch in der Oberliga Nord seinen Weg zu machen", schätzt Ex-Falke Thomas Schmid, dessen Onkel Sepp Staltmayr Trainer in Peißenberg ist, Morley's Chancen ein.

EHN

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Mi 21. Nov 2018, 16:01

Re: Harzer Falken

Allrounder Tim Dreschmann kehrt vom Bayernligisten EC Bad Kissingen wieder in die Oberliga Nord zurück und wird künftig für die Harzer Falken auf dem Eis stehen. Wie sein neuer Club mitteilte, ist der 23-Jährige im Harz als Angreifer eingeplant.

EHN

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Sa 22. Dez 2018, 07:30

Re: Harzer Falken

EC Harzer Falken
Trainer Arno Lörsch verlängert seinen Vertrag frühzeitig

(OLN) Nach der Niederlage in Leipzig kommen die guten Nachrichten Nach einem temporeichen Spiel gegen die EXA Icefighters Leipzig in deren neuen Heimat im Kohlrabizirkus mussten sich die Harzer Falken zwar mit 6:3 geschlagen geben, gute Nachrichten gibt es aus dem Lager der Harzer dennoch zu verkünden. Denn schon jetzt hat Trainer Arno Lörsch seinen Vertrag vorzeitig um eine weitere Saison verlängert und setzt damit ein deutliches Zeichen, dass er in seiner alten Heimat noch lange nicht fertig ist.
Und was Kontinuität auf dem Trainerposten bedeutet, konnte man zum einen in der letzten Saison der Falken sehen, als man insgesamt drei Trainer verbrauchte und am Ende als sportlicher Absteiger da stand. Und im positiven Sinne wird dies bei dem Gegner vom Mittwochabend deutlich, wo sich Sven Gerike mittlerweile in seiner vierten Saison befindet und das Leipziger Eishockey Schritt für Schritt auf ein immer höheres Niveau hievt. Und dann auch mit Unwägbarkeiten klarkommt, wie im letzten Sommer, als er den Abgang von gleich fünf Leistungsträgern verkraften musste, aus der Not jedoch eine Tugend machte und ein Team mit einer gesunden Mischung aus Erfahrung und jugendlichem Elan aufbaute, zwar keinen der Leistungsträger adäquat ersetzen, aber ein Team mit Charakter aufbauen konnte.

Und genau diesen Weg wird auch Arno Lörsch gehen müssen. Denn allein finanziell wird man zwar im Konzert der ganz Großen auf Jahre nicht mitspielen können, doch bereits jetzt kann er in die Planung für die kommende Saison einsteigen und einen weiteren Baustein legen, für eine sukzessive Leistungssteigerung seines Teams. Dabei wird Lörsch in den kommenden Wochen ganz genau hinschauen, um wen er den Kader für die nächste Saison bauen und auf wen er aus rein sportlichen Gründen eher verzichten kann. Denn wie es auch im Spiel in Leipzig zu sehen war, sind die Falken nicht so weit weg vom Leistungsstandard der Liga, wie es der Tabellenstand vermuten lässt. Über weite Strecken lieferte man sich einen offenen Schlagabtausch mit den Sachsen und hätte das Ergebnis deutlich positiver gestalten können. Doch haben die Falken derzeit ein wenig die defensive Stärke in eigener Unterzahl verloren, trifft dieser Umstand auf ein Leipziger Team, das sein Powerplay zuletzt sehr effektiv nutzen und den Harzer gleich drei Überzahltreffer einschenken konnte. Gegentore, die letztendlich auch den Ausschlag gaben, obwohl die Harzer auch in diesem Spiel nie aufsteckten und vor allem in Brandon Morley und Richard Zerbst zwei sehr auffällige Aktivposten hatten, die immer wieder für viel Gefahr vor dem Leipziger Tor sorgten. Nicht von ungefähr besorgte Zerbst den ersten Harzer Treffer auf Zuspiel von Morley selber, spielte beim zweiten Tor einen überragenden Aufbaupass auf Artjom Kostyrev und schürte mit einer feinen Vorlage auf Morley nochmal die Hoffnungen, als dieser zum 5:3 verwertete. Und wie die Harzer bis zum Schluss kämpften, sollte in der letzten Spielminute symbolisch in Person von Lasse Bödefeld unterstrichen werden. Zwei Leipziger hatten sich mit einem Konter und ohne Gegenspieler auf den Weg gemacht Fabian Hönkhaus im Harzer Tor zu verladen. Doch diese Rechnung hatten sie ohne Bödefeld gemacht, der ein wahnsinniges Bachchecking fuhr und sich in letzter Sekunde zwischen den entscheidenden Pass warf und diese Chance vereitelte.

Spieler mit Charakter, auf die wird also auch Arno Lörsch zurückgreifen können, wenn es nun in den nächsten sechzehn Tagen mit acht Spielen zu einem wahren Punktspiel-Marathon kommt – und wenn es darum geht, bereits für die neue Saison die Spieler zu finden, die bereit sind, auch zukünftig alles für das Harzer Eishockey zu geben. Und so, wie sich Arno Lörsch über das ihm so früh und angesichts der sportlichen Situation entgegengebrachte Vertrauen freut, freuen sich die Verantwortlichen der Harzer Falken ganz besonders mit dem Trainer bereits jetzt einen Baustein für die Zukunft gesetzt zu haben und bedanken sich ebenso für das Vertrauen, das Arno Lörsch den Harzer Falken schenkt.

IHP

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 13. Jan 2019, 20:39

Re: Harzer Falken

EC Harzer Falken
Personelle Entscheidungen bei den Harzer Falken

(OLN) Zwei kommen, einer geht – so kann man die personelle Entwicklung bei den Harzer Falken in den letzten Tagen kurz und bündig zusammenfassen. Denn neben dem Amerikaner Booby Sokol, der die vakante zweite Kontingentstelle der Harzer besetzt, haben sich die Falken die Dienste von Verteidiger Wladislaw Baumgardt gesichert.

Der 190 cm große Verteidiger, der im nächsten Monat 20 Jahre alt wird, gilt dabei als Perspektivspieler, eventuell auch über die aktuelle Saison hinaus. Der gebürtige Weißrusse, der im Dresdner Nachwuchs die diversen Jahrgänge durchlaufen hat, bevor er 2016 über die Zwischenstation Wolfsburg in der DNL beim Iserlohner EC gelandet ist, will nun den nächsten Schritt wagen und sich für die Oberliga empfehlen. „Wladislaw hat gute Hände, ist ein großgewachsener, kompakter Verteidiger und muss sich nun bis zum Ende der Saison an Tempo und Intensität der Oberliga gewöhnen.“ freut sich Trainer Arno Lörsch zum einen auf einen weiteren Zugang in der Verteidigung, als auch auf die Aufgabe, einen weiteren jungen Spieler an die starke Oberliga heranführen zu dürfen. Genau wie Bobby Sokol, wird auch Baumgardt am heutigen Sonntag seinen ersten Einsatz im Falkentrikot fahren dürfen.

Und dass ein weiterer Verteidiger notwendig wurde, war bereits in den letzten Spielen zu erkennen. Denn einer hat die Doppelstrapazen nicht mehr zu hundert Prozent unter einen Hut bekommen. So haben die Harzer Falken nun mit Anton Barrein einen Auflösungsvertrag geschlossen. Barrein, der erst im Sommer kurz vor der Saison als Neuzugang verpflichtet werden konnte, muss den Anforderungen seiner Abschlussprüfungen im Jurastudium, verbunden mit den regelmäßigen Fahrten in den Harz und dem engen Spielplan an den Wochenenden Tribut zollen. Eine Entscheidung pro beruflicher Zukunft, die absolut nachvollziehbar ist.

IHP

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 29. Jan 2019, 07:43

Re: Harzer Falken

EC Harzer Falken
Louis Trattner verlässt die Harzer Falken

(OLN) Naturgemäß bleiben auch die Harzer Falken nicht davon verschont, dass sich die Playoff-Teilnehmer vor Ablauf der Wechselfrist nochmal im Tabellenkeller bedienen. Und so wird Louis Trattner ab sofort das Trikot der Hannover Indians überstreifen. Ein Wechsel, der den Falken natürlich sehr wehtut, ist doch Trattner mit 12 Treffern zweitbester Torschütze der Harzer und auch in puncto Kampf und Einsatzbereitschaft mit einer vorbildlichen Einstellung gesegnet.
Doch ein Stück weit ist man im Harz abseits der Emotionen dann auch stolz auf die Entwicklung, die der junge Stürmer bei den Falken genommen hat. „Louis hat den Harzer Falken viel zu verdanken. Ohne das Vertrauen, dass Arno Lörsch in ihn gesetzt hat, wäre er in der Entwicklung wahrscheinlich noch nicht ganz so weit, wie er es jetzt ist. Auch, um den nächsten Schritt zu machen.“ ist Vater Jürgen Trattner, der selber auf eine sehr erfolgreiche Eishockeykarriere zurückblicken kann, voll des Lobes bezüglich der Ausbildung seines Sohnes.

IHP

Beiträge: 3093

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 7. Feb 2019, 08:21

Re: Harzer Falken

Überraschung im Harz: Hat Trainer Arno Lörsch um Vertragsaufhebung gebeten?

Für die Meldung des Tages aber sorgten die Harzer Falken, an deren Bande nicht wie gewohnt Arno Lörsch stand, sondern Co-Trainer Jan Boenning. Eigentlich nichts Besonderes, hätte die Goslarer Zeitung nicht gemeldet, dass Falken-Trainer Arno Lörsch um die Aufhebung seines Vertrages gebeten hat. Das bestätigte Marketing-Manager Devid Wilde. Eine Meldung der Falken zu dem Thema steht noch aus.
VorherigeNächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga Nord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de