Moskitos Essen


Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 20. Sep 2018, 19:40

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Interview mit Cheftrainer Frank Gentges vor dem Saisonstart

(OLN) Die Redaktion sprach mit dem Cheftrainer und Sportmanager der ESC Wohnbau Moskitos Essen Frank Gentges kurz vor Beginn der Meisterschaft…..


ihp-interview-klein Herr Gentges, bitte ein paar Worte zur Veränderung des Kaders.
Wir wollten 9 Spieler aus der Vorsaison weiter verpflichten, davon haben zwei Spieler wesentlich besser dotierte Angebote von anderen Vereinen bekommen und Oliver Granz, Julian Lautenschlager und Andrej Bires haben es sich verdient, in höhere Ligen zu wechseln, somit haben wir lediglich vier Spieler aus der Vorsaison im aktuellen Kader. Der aktuelle Kader ist somit fast komplett runderneuert.

Wie zufrieden sind Sie mit dem aktuellen Kader?
Qualitativ bin ich zufrieden, quantitativ dagegen nicht. Um meine Philosophie vom offensiven druckvollen Eishockey umzusetzen, brauchen wir 4 komplette Blöcke und auch im Training braucht man vier komplette Blöcke um entsprechend trainieren zu können. Die Saison ist lang und nach der Verletzung von Thomas Gauch, der mindestens mehrere Monate ausfällt, stehen lediglich 17 eigene Spieler zur Verfügung und verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle gibt es immer.

Müssen Sie diesbezüglich Veränderungen vornehmen?
Wir müssen leider unser System ändern, um es mal so zu verdeutlichen, wenn man kraftstoffsparend fahren muss, darf man nicht durchgehend Vollgas geben. Auch die Trainingsumfänge müssen entsprechend reduziert werden. Allrounder Thomas Richter und Raphael Grünholz müssen je nach Personalsituation immer wieder ihre Position wechseln. Dann müssen wir hoffen, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben.

Wie sieht es mit Förderlizenzspielern aus?
Die DNL-Spieler aus Düsseldorf (DNL 1) und Iserlohn (DNL 2) haben mit ihren DNL-Teams selber volles Programm, stehen uns aber sobald sie selber nicht spielen, zur Verfügung. Zum Auffüllen unseres Kaders und zur Entlastung, ist das für uns sehr wichtig, für die Spitze, sprich um spielentscheidend zu sein, reicht das aber aktuell noch nicht. Ich hoffe aber hier und da auf den ein oder anderen jungen DEL-Spieler aus Iserlohn, der vielleicht dort mal überzählig ist und der sollte uns dann auch in der Spitze helfen können.

Wie sind Ihre Eindrücke aus der Vorbereitungsphase?
Die Mannschaft zieht von Beginn an sehr gut mit und wächst auch immer besser zusammen. Gegen die Düsseldorfer EG, die schon voll im Saft stand, haben wir uns nach nur vier Tagen Eis, sehr gut verkauft, danach haben wir alle 6 Spiele gegen Teams aus verschiedenen Ligen gewonnen. Zum Abschluss der Vorbereitungsphase kann ich sagen, alles lief rund, ich bin zufrieden, darauf können wir aufbauen.

Was sind die deutlichsten Unterschiede zwischen dem jetzigen Kader und dem Kader der Vorsaison?
Der jetzige Kader ist nicht so laufintensiv wie der letztjährige Kader, dafür routinierter und cleverer. Spieler wie Granz, Lautenschlager und Bires sind sehr schwer zu ersetzen, dafür haben wir jetzt Spieler mit anderen Qualitäten, die diese Spieler nicht hatten. Wichtig ist, dass wir eine verschworene Einheiten werden, wie auch in den letzten Jahren, dafür ist jeder einzelne Spieler und die Mannschaft verantwortlich, Ich-AG’s will ich hier nicht haben.

Wie ist der Stand bei den verletzten Spielern?
Thomas Gauch hat sich an der Schulter verletzt, die vor Jahren schon mal operiert wurde, letzte Saison war es die andere Schulter. Er fällt mindestens über Monate aus, alles andere bleibt abzuwarten. Von ihm habe ich mir insbesondere nach der starken zweiten Saisonhälfte in der letzten Saison, in dieser Saison einiges erhofft. Bei Yannis Walch (Gehirnerschütterung und Schädelprellung) und Veit Holzmann (Nackenprellung) gehe ich aktuell davon aus, dass sie wieder einsatzfähig sind.

Wer sind Ihre Favoriten?
Tilburg, Hannover Scorpions, Halle und Herne erwarte ich ganz oben.

Es war offensichtlich, dass Sie in letzter Zeit keine Fragen mehr zum Thema „Tilburg“ beantworten wollten, würden Sie uns sagen woran das liegt?
Ich habe wie viele andere auch, im Sinne meiner Position, zu diesem Thema nur Statements zu sportlichen Dingen, im Sinne des Sports und des deutschen Eishockeys, abgegeben. Bewusst gestreute Fake-News diesbezüglich von bestimmten Stellen, sind heutzutage nicht mehr einzufangen. Somit besteht dieses Thema für mich nicht mehr. Andere Zeiten andere Sitten, alles gut. Für meine private Glückseligkeit spielte dieses Thema sowieso nie eine Rolle.

Haben Sie der Mannschaft eine Zielvorgabe gegeben?
Selbstverständlich erwarte ich von jedem Profi, dass er jedes Spiel unbedingt gewinnen will und Meister werden will. Die Zielvorgabe an die Mannschaft habe ich intern gegeben, die Umsetzung hängt auch immer von Faktoren ab, die man leider selber nicht beeinflussen kann und da muss man immer realistisch bleiben. Wir hoffen von Ausfällen verschont zu bleiben und wollen in die Play-Offs. Wichtig ist, dass jeder einzelne Spieler und die Mannschaft, immer alles gibt, was möglich ist.

Welche Ihrer Einzelspieler stehen besonders im Focus?
Torwart Cerveny zeigt in jungen Jahren schon extrem abgeklärte Leistungen, ihm sollte mittelfristig in höheren Ligen die Zukunft gehören. Verteidiger Marcel Pfänder müsste eigentlich schon DEL spielen, muss dafür aber dauerhaft professioneller werden. Mittelstürmer Aaron McLeod ist mein absoluter Wunschspieler auf der Import-Position. Außenstürmer Andre Gerartz ist ein Phänomen, der ist wie ein Phantom aber macht immer seine Tore, das ist Finalität, das ist das was zählt und das ist eine Kunst.

Welchen Wunsch haben Sie aktuell in Ihren Gedanken?
Ich wünsche mir dass die Unterstützung der Fans weiter so wächst wie in der unmittelbaren Vergangenheit und dass die Zuschauerzahlen und Sponsoren so wachsen, dass der Vorstand die Möglichkeit hat, finanzielle Mittel für die ein oder andere Verpflichtung frei zu geben, vorausgesetzt der Markt gibt dann Entsprechendes her.

Abschließend vielleicht Ihr Statement zu einem Spieler dessen Name immer wieder „rumgeistert“, Tyson Mulock?
Hier geistert ja immer einiges rum…..Tyson Mulock war Thema, weil zwei Sponsoren explizit Gelder für diesen Spieler geben wollten. Der Spieler und sein Agent haben von Beginn an ihre Untergrenze genannt. Ich war mit der Verpflichtung einverstanden, weil Tyson ein Profi ist und uns sportlich extrem geholfen hätte. Leider konnte seine finanzielle Untergrenze nicht aufgebracht werden.

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 12. Okt 2018, 19:25

Re: Moskitos Essen

Julian Lautenschlager kehrt nach sieben Spielen im Trikot der Iserlohn Roosters via Förderlizenz wieder zu den ESC Wohnbau Moskitos Essen in die Oberliga Nord zurück. Der 22-jährige Angreifer ist bereits spielberechtigt und wird am Freitagabend im Spiel gegen die Füchse Duisburg sein Debüt geben.

EHN

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 21. Okt 2018, 07:38

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Moskitos holen Jung

(OLN) Kurz vor dem Spiel bei den Icefighters Leipzig haben die Wohnbau Moskitos den 18-jährigen Verteidiger Maximilian Jung aus dem DNL Team des Kölner EC geholt. Der junge Verteidiger ist am 14. Januar 2000 in Wickede (Ruhr) geboren worden und begann das Spiel mit der Scheibe in Iserlohn. Von 2016 bis 2018 spielte er in der kanadischen HEOMAAA bei Green Midget, bevor für vier Spiele in Köln landete. Max Jung ist 180 cm groß, wiegt 85 kg und ist ausschließlich für die Moskitos spielberechtigt.

IHP

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 25. Okt 2018, 18:32

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Moskitos und Robin Slanina trennen sich

(OLN) Die Wohnbau Moskitos und Stürmer Robin Slanina haben sich darauf geeinigt den bestehenden Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung nicht weiter fortzusetzen. Bereits vor zwei Jahren stand der quirlige Stürmer in Diensten der Essener Moskitos und entwickelte sich in einem jungen Team im Laufe der Saison zu einem Leistungsträger. In der letzten Saison zog es Slanina zum Nachbarn nach Duisburg wo er auch einer der Top-Spieler war, bevor er zu Beginn dieser Saison wieder einen Vertrag am Westbahnhof unterschrieben hat. Doch in der laufenden Saison läuft es einfach nicht und die #71 hat regelrecht „die Seuche am Schläger“. Zwei Tore und drei Assists in zehn Spielen sind nicht der Anspruch, den Robin Slanina an sich selbst stellt und auch nicht der Anspruch, den Verein und Fans stellen.

Der 1. Vorsitzende Torsten Schumacher: "Wir brauchen Spieler, die sich wie in den letzten Jahren auch, für den Verein und die Mannschaft zerreißen, alles andere werden wir nicht tolerieren." Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges: "Robin konnte leider nicht an die Leistung seiner damaligen Essener Zeit anknüpfen. Insbesondere in Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis haben wir uns wesentlich mehr von ihm erhofft. Die Trennung lief in einem vollkommen fairen Rahmen ab. Er wird natürlich sofort einen neuen Verein finden und dort wünsche ich ihm alles Gute."

IHP

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag So 4. Nov 2018, 07:04

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Viktor Lennartsson verlässt die Wohnbau Moskitos

(OLN) In der Pressekonferenz nach dem Freitags-Spiel gegen die Crocodiles Hamburg hatte Cheftrainer Frank Gentges eine Information, die in den letzten Tagen konkreter geworden war. Viktor Lennartsson, der sich im Spiel gegen Rostock verletzt hatte, wird in den nächsten Tagen zurück in seine schwedische Heimat fliegen.

Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges: "Viktor ist aktuell am Knie verletzt und fällt laut der medizinischen Abteilung auf unbestimmte Zeit aus. Gestern offenbarte uns Viktor, dass er auf Grund privater Probleme in Schweden, seit fünf Wochen, den Kopf für seinen Job nicht mehr frei hat. Aktuell spitzt sich die Lage so zu, dass er umgehend in seine Heimat nach Schweden zurückmuss. Wir haben den Vertrag mit sofortiger Wirkung im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst und wünschen Viktor für die Zukunft und insbesondere für seine private Situation alles erdenklich Gute. Wir verlieren einen guten Spieler und einen hervorragenden Menschen, andererseits war deutlich zu merken, dass ihn seit mehreren Wochen etwas belastete, aber nicht jeder Mensch ist bereit sich zu öffnen."
IHP

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 9. Nov 2018, 20:39

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Moskitos verpflichten 19-jähriges Stürmer Talent Nicolas Strodel vom EC Bad Nauheim

(OLN) Die Wohnbau Moskitos haben den 19-jährigen Stürmer Nicolas Strodel aus der DEL2 vom EC Bad Nauheim verpflichtet. Nicolas Strodel wurde am 24. November 1998 in Buchloe geboren, er machte seine ersten Gehversuche auf Schlittschuhen in der U16 des ESV Kaufbeuren. 2014 zog es ihn in die DNL zur Düsseldorfer EG, von wo er in der Saison 2016/2017 bereits insgesamt für fünf Spiele per Förderlizenz am Westbahnhof aufgelaufen ist. In der letzten Saison spielte Strodel mit Erfolg beim EC Salzburg II, bevor er zur laufenden Saison nach Bad Nauheim in die DEL2 wechselte. In Bad Nauheim kam Strodel auf 15 Einsätze in der DEL2. Der Stürmer ist 176 cm groß und wiegt 73 kg. Er wird am Westbahnhof das Trikot mit der Rückennummer #8 tragen.

Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges: "Nico hat letzte Saison noch für die Deutsche U-20 Nationalmannschaft bei der B-WM in Frankreich gespielt. Er besitzt für einen jungen deutschen Spieler also gewisse Qualitäten. Zu seinen vorhandenen spielerischen Qualitäten muss jetzt aber unbedingt auch harte Arbeit kommen. Ihm muss bewusst sein, dass er jetzt eine starke Saison braucht, wenn sein Weg wieder in höhere Ligen führen soll."

IHP

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Do 15. Nov 2018, 20:38

Re: Moskitos Essen

Moskitos Essen besetzen zweite Import-Stelle neben Aaron McLeod mit dem amerikanischen Stürmer Nicholas Miglio.

Nicholas Miglio wurde am 05. November 1991 in San Antonio in den USA geboren. Der Außen- und Mittelstürmer wiegt bei einer Körpergröße von 186 cm 86 Kilogramm. Er wird in Essen das Trikot mit der Rückennummer #47 tragen. Bis auf sieben Spiele in Selb lief der Stürmer bisher nur in den USA auf. Für Selb kam der Amerikaner auf acht Beihilfen in sieben Spielen. Über den Transfer sprach die Redaktion mit Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges.

Herr Gentges, wie lief die Findungsphase bezüglich des neuen Import-Spielers ab?

Spätestens seit der Verletzung und den privaten Problemen von Viktor Lennartsson bin ich auf der Suche nach einem zweiten Import neben Aaron McLeod. Von den freien Importsspielern, die für die Oberliga und unser finanzielles Budget in Frage kamen, hatte ich eine Top-4-Liste. Auf Position 1 und 2 standen zwei Slowaken und auf Position 3 und 4 zwei Kanadier. Beim Slowaken auf Position 1 bestand auf einmal die Möglichkeit auf Berufung in die slowakische Nationalmannschaft, dies ist dann auch so eingetreten und der Spieler war mit Erfolg beim Deutschland-Cup dabei. Der zweite Slowake ist der beste Torjäger in einem Europäischen Land (B-Pool) und bekam letztendlich keine Freigabe. Der eine Kanadier hat lieber ein Angebot der DEL 2 angenommen, was sportlich selbstverständlich ist und der zweite Kanadier hat ein astronomisches Angebot aus der Oberliga erhalten, danach waren wir natürlich aus dem Rennen. Nicholas Miglio war in Europa und beim Try-Out eines DEL 2-Ligisten, der am Ende lieber einen Verteidiger wollte. Er war bereit bei uns ein Try-Out über eine Woche zu absolvieren und hat überzeugt.

Woran liegt es, dass in allen deutschen Ligen viele Vereine unzufrieden mit ihren Import-Spielern sind?

Deutschland ist für geeignete Imports nur noch dritte oder vierte Wahl, in anderen Ländern können sie wesentlich mehr verdienen. Die Imports, die hier sind, sind im Verhältnis zu deutschen Spielern nicht mehr ansatzweise so stark wie früher. Insbesondere in der Oberliga gibt es viele sehr starke deutsche Spieler, die eigentlich dort nicht hingehören und die besser sind als die meisten Imports. Viele deutsche Spieler in allen Ligen stehen in der Scorerwertung oftmals vor den Imports, das hat es früher in der Form und Häufigkeit nicht gegeben. Die Imports die aktuell, also Mitte der Saison, auf dem Weltmarkt frei sind, haben natürlich irgendwo alle einen Makel, sonst wären sie ja nicht ohne Verein und bei den paar Raketen geht es nur über entsprechendes Geld.

Was sprach im Endeffekt für Nicholas Miglio?

Jedenfalls nicht seine Statistik, auf Grund seiner Statistik, ohne ihn selbst gesehen zu haben, wäre er nie ein Thema gewesen. Wie gesagt, er war bereit bei uns ein Try-Out zu absolvieren und er wusste, dass es seine einzige Chance ist. Er hat um seinen Job gekämpft und er hat in allen Bereichen überzeugt, das hat mir imponiert. Auch seine früheren Coaches und Mitspieler haben sich sehr lobend über ihn geäußert. Er ist ein intensiver Spieler mit starken läuferischen Qualitäten, Druck zum Tor und guter Körpersprache, einfach ein Teamspieler, der vielseitig einsatzbar ist. Wenn er seine Trainingseindrücke im Spiel bestätigt und noch das Tor trifft, bin ich sehr zufrieden. Stehgeiger mit dem Stempel "Top-Scorer" die vorne eins schießen und hinten zwei kassieren bringen keinen Mannschaftserfolg, viel wichtiger ist die +/- Wertung und das was er fürs TEAM tut.

Sind weitere Transfers geplant?

Der Markt an deutschen Spielern ist absolut leergefegt, ich habe aber meistens trotzdem die eine oder andere Option, Letztendlich haben wir bis jetzt nur die Abgänge von Robin Slanina und Viktor Lennartsson ersetzt. Jedenfalls brauchen wir mindestens noch einen starken deutschen Stürmer, insbesondere da wir von Beginn an dezimiert begonnen haben und Julian Lautenschlager nicht unser Spieler ist, mit ihm können wir nie sicher planen. Der Verein steht im engen Kontakt mit einem Sponsor, der explizit für einen Neuzugang investieren möchte und hierauf beruht meine Hoffnung.

Die Moskitos heißen Nicholas Miglio herzlich Willkommen in Essen und wünschen eine starke und verletzungsfreie Saison.

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Di 8. Jan 2019, 20:18

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Moskitos können Moritz Israel verpflichten

(OLN) Die Moskitos Essen füllen Kader mit Stürmer Moritz Israel von den Crocodiles Hamburg auf. Moskitos Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges hatte es ja in der Pressekonferenz nach dem Spiel der Moskitos gegen die Harzer Falken schon gesagt. Durch Sponsoren und Gönner wurde es möglich, noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden und damit auf die Verletzung von Nicolas Strodel zu reagieren. Von der Elbe an die Ruhr, von den Crocodiles zu den Moskitos, Moritz Israel wird ab dem 14. Januar ins Team der Moskitos wechseln.

Der 22-jährige Stürmer wurde am 09.Januar 1996 in Zittau geboren. Seine Jugend im Eishockey verbrachte er in Johnsdorf, von dort ging es dann nach Weißwasser, wo er von 2011 bis 2014 in der U16 und U18 Mannschaft spielte. 2015 zog es Israel dann nach Hamburg in die DNL, bzw. später auch in die Oberliga. In den letzten Jahren nahm der linke Außenstürmer im Team der Crocodiles eine sehr gute Entwicklung und soll nun den Moskitos weiterhelfen. Israel wiegt bei einer Größe von 189 cm 94 kg und wird am Westbahnhof das Trikot mit der Rückennummer #26 tragen. Moritz Israel wird am 14.01. in Essen erwartet, bis dahin spielt er weiterhin für seinen aktuellen Club in Hamburg.

Chefcoach und Sportmanager Frank Gentges über seinen neuen Stürmer:
"Wir müssen unseren Kader mit gerade mal 17 Feldspielern dringend auffüllen, insbesondere da Nico Strodel seit Anfang Dezember verletzt ist und auf Grund der schweren Verletzung leider auch noch länger ausfallen wird. Nur auf Grund der finanziellen Probleme in Hamburg ist dieser Transfer möglich, ansonsten ist der Spielermarkt weiter wie leergefegt, alle Vereine aus allen Ligen suchen und niemand kann aktuell mangels Alternativen jemanden abgeben. Moritz Israel ist ein Spieler, der gute körperliche Voraussetzungen und auch gewisse Scorerqualitäten mitbringt. Moritz war zu Saisonbeginn wegen einer Handverletzung längere Zeit nicht einsatzfähig, ist aber seit vielen Wochen auf einem guten Weg. Ich möchte mich nochmal recht herzlich bei den beiden Sponsoren bedanken, die diesen Transfer extern und somit außerhalb des Etats, ermöglicht haben."

IHP

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 1. Feb 2019, 09:02

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
Wohnbau Moskitos holen neuen Stürmer

(OLN) Die Wohnbau Moskitos waren erfolgreich auf der Suche nach Ersatz für den verletzten Routinier cratsen Gosdeck, der wohl in dieser Saison nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen kann. Vom Ligarivalen Herner EV wechselt Stürmer Thomas Zuravlev mit sofortiger Wirkung an den Westbahnhof.

Der 26-jährige gebürtige Hannoveraner spielte im Nachwuchsbereich in Russland, wo er wertvolle Erfahrungen sammeln konnte. 2014 kehrte er nach Deutschland zurück und ging zwei Jahre lang in der DEL2 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven aufs Eis.
Anschliessend spielte er in der Oberliga für die Crocodiles Hamburg und die Saale Bulls Halle, ehe er zu Beginn der akteullen Saison in Herne anheuerte. In 30 Partien im HEV-Trikot gelangen ihm 13 Treffer und 10 Assists.

Zudem wurde bekannt, dass der Iserlohner Förderlizenzspieler Julian Lautenschlager den Moskitos für die Play-Offs zur Verfügung stehen wird und Anfang März wieder zum Kader stösst.

IHP

Beiträge: 3307

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 21:18

Beitrag Fr 1. Mär 2019, 07:27

Re: Moskitos Essen

ESC Moskitos Essen
(OLN) Stürmer Julian Airich, der zu Beginn der laufenden Saison aus Freiburg zurückkehrte, hat seinen Vertrag am Westbahnhof um ein weiteres Jahr verlängert und geht somit in seine bereits dritte Saison im Trikot der Wohnbau Moskitos

IHP
VorherigeNächste

nowoczesne kuchnie katowice częstochowa sosnowiec gliwice zabrze bytom ruda śląska tychy dąbrowa górnicza chorzów mysłowice siemianowice śląskie żory

Zurück zu Oberliga Nord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software. kuchnie na wymiar Zawiercie

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de